Häufig gestellte Fragen zum Geld-Management-Konto

Im Folgenden finden Sie häufig gestellte Fragen zum Geld-Management-Konto.

Wie kann ich ein bestehendes Geld-Management-Konto auflösen?

Den Auftrag zur gebührenfreien Kontoauflösung nehmen wir zu Ihrer Sicherheit ausschließlich vom Kontoinhaber telefonisch (mit Legitimation durch die PIN für das Servicetelefon (gilt nicht für ehemals GE Money Bank-Konten)), persönlich in einer Filiale oder schriftlich per formlosem Brief entgegen.
Per E-Mail oder Fax ist dies aus Sicherheitsgründen leider nicht möglich.

Nach Eingang des Auftrages zur Kontoauflösung überweisen wir das Gesamtguthaben zzgl. der bis dahin angelaufenen Zinsen auf das bei uns hinterlegte Referenzkonto.

Bitte senden Sie Ihren Wunsch an folgende Adresse:

Santander Consumer Bank AG
Customer Care Center
Postfach 10 12 14
41012 Mönchengladbach

Beachten Sie bitte, dass eine Auflösung nur möglich ist, wenn keine weiteren Anlagekonten mehr bestehen, für die das Konto als Verrechnungskonto dient.
Sollten weitere Anlagekonten vorhanden sein, für die das zu löschende Konto als Verrechnungskonto dient, bleibt das zu löschende Konto ohne eine Mindesteinlage bestehen.

Der Freistellungsauftrag (sofern erteilt) wird für das nächste Jahr automatisch gelöscht.
Da stets nur tatsächlich angefallene Erträge an die Finanzbehörden gemeldet werden und nicht der erteilte Freistellungsauftrag, ist es nicht erforderlich, für dieses Jahr explizit eine Änderung bzw. Löschung zu veranlassen.

Kann ich mit dem Geld-Management-Konto am Zahlungsverkehr teilnehmen oder sonstige Bargeschäfte tätigen?

Da das Geld-Management-Konto ein reines Anlagekonto ohne Zahlungsverkehrsfunktion ist und ein Girokonto nicht ersetzen soll, stellen wir für dieses keine Karten aus, mit denen am Geldautomaten Bargeld abgehoben werden kann.

Verfügungen erfolgen per Überweisung auf das uns mitgeteilte Referenzkonto oder per Barabhebung in einer unserer Filialen.

Es ist Ihnen aber ebenso freigestellt, über Ihr Konto per Barabhebung oder -einzahlung in einer unserer Filialen zu verfügen.

Die Ihnen nächstgelegene Filiale bitten wir Sie über unsere Standortsuche selbst zu ermitteln.

Wir bitten Sie darum, insbesondere die Auszahlung von Beträgen ab 5.000 € der betreffenden Filiale 3 Geschäftstage vorher bis 13:00 Uhr telefonisch anzukündigen, damit diese Ihre Bargeldbestände entsprechend einplanen kann.

Damit unsere Mitarbeiter Ihre Identität prüfen können, bringen Sie bitte Ihren Ausweis mit.

Hinweise zur Einlagensicherung

1. Gesetzliche Einlagensicherung:
Der Gesetzgeber schreibt aktuell in Deutschland nach Maßgabe des Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetzes eine Grundabsicherung der Einlagen in Höhe von maximal von 100.000,- € pro Kunde vor. Dieser Betrag wird durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) abgedeckt.
Mehr Informationen finden Sie unter www.edb-banken.de

2. Freiwillige Einlagensicherung
Die Santander Consumer Bank ist darüber hinaus Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V.. Das bedeutet, dass alle Einlagen, die nicht über die gesetzliche Sicherungseinrichtung (EdB) abgedeckt werden, durch den Einlagensicherungsfonds geschützt werden. Der Einlagensicherungsfonds sichert alle Verbindlichkeiten, die in der Bilanzposition "Verbindlichkeiten gegenüber Kunden" auszuweisen sind. Hierzu zählen Sicht-, Termin- und Spareinlagen einschließlich der auf den Namen lautenden Sparbriefe. Die Sicherungsgrenze je Gläubiger beträgt bis zum 31. Dezember 2014 30 %, bis zum 31. Dezember 2019 20 %, bis zum 31. Dezember 2024 15 % und ab dem 1. Januar 2025 8,75 % des für die Einlagensicherung maßgeblichen haftenden Eigenkapitals der Bank. Aktuell werden Einlagevolumina in Höhe von über 817 Mio. € pro Kunde (Stand: seit 31.12.2013) über den Einlagensicherungsfonds bei der Santander Consumer Bank geschützt.

Welche Geldanlagen sind geschützt?
Der Einlagensicherungsfonds schützt alle Guthaben von Privatpersonen, Wirtschaftsunternehmen und öffentlichen Stellen. Bei den geschützten Einlagen handelt es sich im Wesentlichen um Sichteinlagen, Termingelder, Spareinlagen sowie die auf den Namen lautenden Sparbriefe.

Wie kann ich die Höhe und Inanspruchnahme meines Freistellungsauftrages abfragen?

Per Internetbanking / PC-Banking sind die Daten zum Freistellungsauftrag leider nicht einsehbar.
Da wir aus datenschutzrechtlichen Gründen diese Daten nicht per E-Mail zur Verfügung stellen können bitten wir Sie, Anfragen zum Freistellungsauftrag telefonisch oder schriftlich an uns zu richten. Die Kontaktdaten hierzu lauten:

Telefon: 02161 - 90 60 116

Santander Consumer Bank AG
Customer Care Center
Postfach 10 12 14
41012 Mönchengladbach

Ich möchte einen Freistellungsauftrag erteilen oder ändern

Einen neuen Freistellungsauftrag bzw. die Änderung Ihres Freistellungsauftrages nehmen wir gerne auf dem dafür vorgesehenen Online-Formular entgegen.

Ich möchte meinen Freistellungsauftrag löschen

Ihren Freistellungsauftrag können Sie auf zwei verschiedene Weisen löschen

1. Verwenden Sie hierzu das Formular „Widerruf Freistellungsauftrag“ . Bitte beachten Sie, dass der FSA zunächst auf den von Ihnen im laufenden Jahr bereits in Anspruch genommenen Betrag herabgesetzt und zum 31.12. des jeweiligen Jahres gelöscht wird.

2. Alternativ können Sie auf dem Antragsformular das Feld „Hiermit erteile ich/erteilen wir Ihnen den Auftrag, meine/unsere bei Ihrem Institut anfallenden Kapitalerträge vom Steuerabzug freizustellen und/oder bei Dividenden und ähnlichen Kapitalerträgen die Erstattung von Kapitalertragsteuer zu beantragen, und zwar über €0“ ankreuzen.

Der FSA wird zunächst auf den von Ihnen bereits in Anspruch genommenen Betrag herabgesetzt und automatisch zum 31.12. des jeweiligen Jahres gelöscht.

Senden Sie bitte das jeweils ausgefüllte und unterschriebene Formular an:

Santander Consumer Bank AG
Customer Care Center
Postfach 10 12 14
41012 Mönchengladbach.

Kann ich das Geld-Management-Konto als Gemeinschaftskonto einrichten?

Die Santander Consumer Bank bietet das Führen von Gemeinschaftskonten nicht an.

Die Erteilung einer Vollmacht ist jedoch möglich. Sie gilt über den Tod hinaus und gewährt der betreffenden Person Zugriff auf alle Konten und Anlagen bei der Santander Consumer Bank.

Wann erhalte ich eine Steuerbescheinigung?

Folgende Kunden erhalten ihre Steuerbescheinigung automatisch:

  • Kunden, die bereits für das Vorjahr eine Steuerbescheinigung beantragt haben
  • Depotkunden
  • Geschäftskunden/juristische Personen

Weitere Informationen zur Steuerbescheinigung

Wie lauten die aktuellen Konditionen und wo finde ich diese?

Die Konditionen für das Geld-Management-Konto sind variable und gelten sowohl für neu eröffnete als auch bereits bestehende Konten.

Auf unserer Homepage können unter folgendem Link jederzeit die aktuellen Konditionen abgefragt werden:

http://www.santander.de/de/privatkunden/geldanlagen/konditionen/konditionen.html

Wir informieren nicht explizit per Anschreiben über eine Zinssatzänderung.

Es gibt für alle Interessenten die Möglichkeit, sich zu verschiedenen Themen auf dem Laufenden halten zu lassen. Bei Interesse tragen Sie sich dazu bitte unter dem nachfolgenden Link für unseren E-Mail-Newsletter ein:

http://www.santander.de/de/privatkunden/services/email_newsletter/newsletterabo.asp

Im Konditions-Newsletter informieren wir die Abonnenten stets über bevorstehende Zinsänderungen.

Der Antrag für ein Geld-Management-Konto kann auch auf unserer Homepage unter folgendem Link vorbereitet werden:

http://www.santander.de/de/privatkunden/geldanlagen/tagesgeld/gmk/index.asp

Nach dem Ausfüllen besteht die Wahl, den Antrag entweder selbst auszudrucken oder ihn sich per Post zusenden zu lassen.

Eröffnet die Santander Consumer Bank Anlagekonten für Minderjährige?

Wir führen sowohl Kredite, Kreditkarten und Girokonten sowie das Geld-Management-Konto ausschließlich als Privatkonten auf den Namen volljähriger Einzelpersonen.

Unser zweites Tagesgeldangebot, das so genannte Abrufkonto sowie Sparbriefe können jedoch auch für Minderjährige geführt werden.

Aufgrund der per Gesetz erforderlichen Verfügungsbeschränkung, können allerdings sowohl Kontoanlage als auch spätere Verfügungen über dieses Konto ausschließlich persönlich durch die Erziehungsberechtigten in unseren Filialen vorgenommen werden.

Die Ihnen nächstgelegene Filiale bitten wir Sie auf unserer Homepage selbst zu ermitteln:

http://www.santander.de/de/privatkunden/services/filialsuche/app_filialsuche.asp

Alle Anlagekonditionen finden Sie stets aktualisiert unter folgendem Link:

http://santander.de/de/privatkunden/geldanlagen/konditionen/konditionen.html

In welchen Abständen erhalte ich für das Geld-Management-Konto Kontoauszüge?

Das Geld-Management-Konto ist zugeschnitten auf Anleger, die die Kontoführung z.B. online überwiegend selbständig übernehmen. Daher wird für dieses Konto pro Jahr nur ein Kontoauszug zum 31. Dezember erstellt und versandt. Einen abweichenden Erstellungsturnus zu vereinbaren ist leider nicht möglich.

Mit den Online-Zugangsdaten können Sie aber jederzeit die Umsätze online abfragen und bei Bedarf auch ausdrucken.

Nach Eingabe Ihrer Zugangsdaten unter "zum Internetbanking" rechts oben auf der Startseite unserer Homepage kommen Sie in die sogenannte Finanzübersicht und können durch Anklicken Ihres Kontos in die Umsatzabfrage wechseln. Dort können Sie den anzuzeigenden Zeitraum definieren und über den Link "Druckansicht" ganz unten auch ausdrucken.

Wie hoch ist die Mindesteinlage auf dem Geld-Management-Konto?

Das Geld-Management-Konto kann grundsätzlich ohne eine Mindesteinlage geführt werden.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass das Geld-Management-Konto jedoch automatisch aufgelöst wird, wenn es über einen Zeitraum von einem Jahr sowohl umsatzlos, als auch ohne Guthaben geführt wird.

Die Führung des Geld-Management-Kontos ist generell nicht mit Kosten verbunden.
Auch für eine Kontoauflösung wird keine Gebühr erhoben.

Was genau ist das Geld-Management-Konto?

Das Geld-Management-Konto ist ein reines Anlagekonto auf täglich fälliger Basis, ohne Zahlungsverkehrsfunktion. Es soll ein Girokonto nicht ersetzen und daher stellen wir keine Karten aus, mit denen am Geldautomaten Bargeld abgehoben werden kann.

Das Guthaben auf diesem Konto ist täglich in voller Höhe verfügbar. Fristen oder Höchstbeträge sind hierbei nicht zu beachten. Auch gibt es keine Mindesteinlage.
Verfügungen beliebiger Beträge erfolgen per Überweisung auf das uns mitgeteilte Referenzkonto, ein Konto auf Ihren Namen bei einer beliebigen Bank in Deutschland oder per Barabhebung in einer unserer Filialen.

Anzulegende bzw. nicht benötigte Gelder können jederzeit in beliebiger Höhe per Überweisungsauftrag an die Auftraggeberbank auf das Konto eingezahlt werden, wo Sie ab Eingang bis zur Verfügung verzinst werden. Die Zinsgutschrift erfolgt monatlich nachträglich.

Kontoeröffnung, -führung und ggf. -auflösung sind ebenso ohne Kosten, so wie alle Buchungen. Einmal jährlich zum Jahresende wird ein kostenfreier Kontoauszug erstellt und versandt.

Mit den automatisch erstellten Online-Zugangsdaten können Kontostand und Umsätze abgerufen und Überweisungsaufträge auf das Referenzkonto in Auftrag gegeben werden.

Per Telefonbanking mit einer eigenen PIN sind wir zu den unten genannten Zeiten persönlich für unsere Kunden da. Außerhalb dieser Zeiten stehen mittels Sprachcomputer die gleichen Funktionen wie beim Onlinebanking zur Verfügung.

Das Geld-Management-Konto können Sie auf unserer Homepage eröffnen:

https://www.santander.de/de/privatkunden/geldanlagen/tagesgeld/gmk/gmk-antrag.asp

Nach Ausfüllen des Online-Kontoeröffnungsantrages haben Sie die Wahl, den Antrag entweder selbst auszudrucken oder ihn sich per Post zusenden zu lassen.

Selbstverständlich können Sie die Vertragsunterlagen des Geld-Management-Kontos auch per E-Mail an uns oder über das Servicetelefon unter der Rufnummer 02161 - 90 60 114 anfordern.

Die gesetzlich vorgeschriebene Legitimationsprüfung erfolgt anschließend in den Filialen der Santander Consumer Bank oder mittels des PostIdent-Verfahrens in jeder Postfiliale.
Kosten entstehen Ihnen dabei nicht.

Wie übermittele ich Änderungen meiner Daten (Adresse und/oder Bankverbindung)?

Die Änderung von Stammdaten (Anschrift, Bankverbindung, etc.) können wir aus Sicherheitsgründen nur nach Legitimation vornehmen.

Über eine neue Bankverbindung informieren Sie uns aus Sicherheitsgründen bitte ausschließlich schriftlich. Unsere Anschrift für diesen Zweck geht aus dem Formular hervor, das Sie uns bitte ausgefüllt und unterschrieben per Post zurücksenden.
Die entsprechenden Formulare finden Sie in unserem Download-Center unter:

http://www.santander.de/de/privatkunden/services/formulardownloadcenter/formulare.html

Eine neue Anschrift können Sie uns auch telefonisch mitteilen, nachdem Sie sich durch die PIN für das Servicetelefon am Sprachcomputer legitimiert haben. Oder Sie senden uns den beigefügten Vordruck ausgefüllt und unterschrieben per Post zurück.

Kann ich das Abrufkonto in ein Geld-Management-Konto umwandeln?

Eine direkte Umwandlung des Abrufkontos in ein Geld-Management-Konto ist leider nicht möglich.
Natürlich können wir aber gerne zusätzlich ein Geld-Management-Konto für Sie eröffnen.

Die Eröffnung können Sie auf unserer Homepage vornehmen:

http://www.santander.de/de/privatkunden/geldanlagen/tagesgeld/gmk/index.asp

Nach Ausfüllen des Online-Kontoeröffnungsantrages haben Sie die Wahl, den Antrag entweder selbst auszudrucken oder ihn sich per Post zusenden zu lassen.

Selbstverständlich können Sie die Vertragsunterlagen des Geld-Management-Kontos auch über unser Servicetelefon unter der Rufnummer 02161 - 90 60 114 anfordern.

Die nochmals erforderliche Identitätsprüfung erfolgt anschließend in den Filialen der Santander Consumer Bank oder mittels des PostIdent-Verfahrens in jeder Postfiliale.

Es kann dann aufgrund eines formlosen schriftlichen Auftrages im Original mit Ihrer Unterschrift das Abrufkonto aufgelöst und das Guthaben auf das Geld-Management-Konto übertragen werden. Diesen Auftrag können Sie uns natürlich gerne zusammen mit den Eröffnungsunterlagen zukommen lassen.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben.

Worin unterscheidet sich das Geld-Management-Konto vom Abrufkonto?

Abrufkonto und Geld-Management-Konto weisen die jeweils folgenden Eigenschaften auf:

Das Geld-Management-Konto:
Jährlicher Kontoauszug, nur für volljährige Personen, Onlinebanking mit den automatisch bei Kontoeröffnung erstellten Zugangsdaten.

Das Abrufkonto:
Vierteljährlicher Kontoauszug, für minderjährige Personen geeignet, kein Onlinebanking.

Die Zinsgutschrift erfolgt bei beiden Konten monatlich.

Das Geld-Management-Konto ist also zugeschnitten auf Anleger, die die Kontoführung z.B. online überwiegend selbständig übernehmen. Den für uns geringeren Aufwand geben wir in Form der günstigeren Konditionen an unsere Kunden weiter.

Auf eine kurze E-Mail von Ihnen hin können wir Ihnen gerne Informationen und Kontoeröffnungsunterlagen für beide Konten zusenden.

Die Kontoeröffnung eines Geld-Management-Kontos können Sie auch online auf unserer Homepage vornehmen:

http://www.santander.de/de/privatkunden/geldanlagen/tagesgeld/gmk/index.asp

Welche Konten werden bei Zinsänderungen berücksichtigt?

Zinssatzänderungen betreffen nicht nur neue Konten, sondern gelten ab dem Zeitpunkt der Änderung stets auch für bereits bestehende Konten.

Ich habe bereits ein Geld-Management-Konto. Ist die Eröffnung eines weiteren Kontos möglich?

Pro Person kann ein Geld-Management-Konto eröffnet werden. (Stand: 04/2014)

Wie erfolgt die Rückzahlung des Sparbriefes am Laufzeitende?

Sparbriefe werden bei Endfälligkeit zzgl. der zustehenden Zinsen automatisch auf dem hinterlegten Tagesgeldkonto bei uns gutgeschrieben und stehen dort zur freien Verfügung bereit.

Eine gesonderte Kündigung des Sparbriefes Ihrerseits ist nicht erforderlich.

Bitte beachten Sie außerdem, dass die Daten des Online-Banking in verschiedenen Zeitintervallen aktualisiert werden.

Aus diesem Grund ist es möglich, dass Zahlungseingänge mit Zeitverzögerung angezeigt werden.

Die Onlinedarstellung sollte bis zum nächsten Arbeitstag allerdings aktualisiert worden sein.

Per TeleBanking können Sie aber taggleich über den Betrag verfügen.

Erfolgt die Gutschrift fälliger Sparbriefe auch am Wochenende oder an bundeseinheitlichen Feiertagen?

Sparbriefe werden bei Endfälligkeit zzgl. der zustehenden Zinsen automatisch auf dem hinterlegten Tagesgeldkonto bei uns gutgeschrieben und stehen dort zur freien Verfügung bereit.

An Wochenenden und Feiertagen finden keine Buchungen statt. Liegt die Endfälligkeit an einem Wochenende oder Feiertag findet die Gutschrift valutengerecht an dem nächsten Arbeitstag statt.

Bitte beachten Sie außerdem, dass die Daten des Online-Banking in verschiedenen Zeitintervallen aktualisiert werden.

Aus diesem Grund ist es möglich, dass Zahlungseingänge mit Zeitverzögerung angezeigt werden.
Die Onlinedarstellung sollte bis zum nächsten Arbeitstag allerdings aktualisiert worden sein.

Per TeleBanking können Sie aber taggleich über den Betrag verfügen.

Was ist FATCA?

Der "Foreign Account Tax Compliance Act", kurz FATCA, ist eine amerikanische Steuervorschrift, die das bisherige US-Quellensteuerverfahren erheblich erweitert. Mit den neuen Regelungen werden die Identifizierungs-, Dokumentations- und Meldepflichten für, aus Sicht der USA ausländische Finanzinstitute ausgebaut.

Was ist das Ziel von FATCA?

Das Ziel von FATCA ist es, steuerlich relevante Erträge von im Ausland lebenden US-Personen zu identifizieren. Die amerikanische Steuerbehörde (Internal Revenue Service, IRS)  fordert daher alle Finanzinstitutionen weltweit auf, steuerrelevante Informationen zu deren natürlichen und juristischen US Personen in Form eines Reportings zu übermitteln.

Bin ich als Kunde von FATCA betroffen?

Ab dem 01.07.2014 ist die Santander Consumer Bank gesetzlich dazu verpflichtet, Kundeninformationen von sogenannten US-Personen zu sammeln, zu verifizieren und diese gegebenenfalls an die deutsche Steuerbehörde, dem Bundeszentralamt für Steuern, zu melden. Bestimmte Daten von betroffenen Kunden mit Girokonten oder Einlageprodukten (Tagesgeld, Spareinlagen etc.) können durch  das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) an den amerikanischen IRS (Internal Revenue Service) weitergeleitet werden.

Ersetzt FATCA das existierenden US-Quellensteuerverfahren?

Nein. Existierende gesetzliche Regelungen zum Steuerabzug gelten unverändert.

Haben Sie keine Antwort auf Ihre Frage gefunden ?

Dann schicken Sie uns Ihre Frage per E-Mail über das Kontaktformular .