Reklamation von Umsätzen

Sie möchten einen Umsatz reklamieren? Wir helfen Ihnen gerne.

Bitte unternehmen Sie zunächst den Versuch, den Sachverhalt direkt mit dem belastenden Unternehmen zu klären. Sollte sich auf diesem Wege keine zufriedenstellende Lösung finden, füllen Sie bitte einfach das unten verlinkte Formular aus und markieren den Reklamationsgrund. Bitte fügen Sie auch jegliche Korrespondenz bei, welche den oben genannten Klärungsversuch belegt.

Das Formular und weitere Unterlagen senden Sie im Anschluss bitte an:

Santander Consumer Bank AG
Postfach 10 05 53
41005 Mönchengladbach

Gerne auch per Email an:

Sie haben Rückfragen?

Wir sind telefonisch erreichbar unter: 02161 – 90 60 119

Sie möchten Umsätze reklamieren, welche Sie weder selbst getätigt, noch genehmigt haben und sind Opfer eines Betruges geworden?

In diesen Fällen wenden Sie sich bitte umgehend an: 02161 – 90 60 518

Sie haben Ihre Karte verloren oder diese wurde gestohlen?

Melden Sie den Verlust rund um die Uhr sofort bei unserem Sperrannahmedienst unter: 02161 - 27 29 889

Aktuelles:

Thomas Cook Insolvenz

Sie haben Ihre Reisebuchung bei Thomas Cook oder einem der ebenfalls Insolventen Tochterunternehmen mit Ihrer Santander Kreditkarte bezahlt?

Wir möchten Ihnen helfen. Im Nachfolgenden erfahren Sie, wie wir das Problem gemeinsam lösen können.

  • Szenario 1 - Sie haben eine Pauschalreise gebucht

    1. Kontaktieren Sie bitte zunächst die zuständige Insolvenzversicherung

    Zuständig für die Abwicklung des Insolvenzverfahrens bei Thomas Cook ist die Schweizer Zurich Versicherung, welche wiederum die „Kaera AG“ beauftragt hat, sich um die Ansprüche der Kunden zu kümmern. 

    Informationen sowie das Formular zur Schadenmeldung finden Sie hier .

    2. Rückmeldung durch die Insolvenzversicherung

    Sofern Sie durch die Insolvenzversicherung informiert werden, dass die Kosten Ihrer Pauschalreise nicht oder nur teilweise übernommen werden, übermitteln Sie uns bitte umgehend folgende Unterlagen, damit wir Ihre Ansprüche zur Erstattung des Gesamt- oder Differenzbetrages über das „Chargeback-Verfahren“ geltend machen können:

    • Vollständig ausgefülltes Reklamationsformular persönlich unterzeichnet
    • Kopien Ihrer Reiseunterlagen (Buchungsbestätigung mit Leistungszeitraum, Rechnungen, Stornierungsbestätigungen, etc.)
    • Kopie Ihres Erstattungsantrages an die Insolvenzversicherung. Alternativ ist eine Kopie der Eingangsbestätigung Ihres Erstattungsgesuches an die Insolvenzversicherung auch ausreichend.
    • Negativbescheid der Insolvenzversicherung

    3. Nach Erhalt Ihrer vollständigen Unterlagen

    Nach Erhalt Ihrer vollständigen Unterlagen werden wir für Sie den Chargeback Prozess einleiten.

  • Szenario 2 - Sie haben einzelne Flugreisen und/oder Hotelbuchungen vorgenommen

    1. Nehmen Sie bitte Kontakt zum Hotel bzw. der Fluggesellschaft auf

    Im Falle von Buchungen einzelner Flüge oder einzelner Hotelbuchungen nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihrem Vertragspartner auf und lassen sich schriftlich bestätigen, dass die von Ihnen gebuchte Leistung nicht erbracht wird.

    2. Rückmeldung durch das Hotel oder der Fluggesellschaft

    Sofern Sie durch die Insolvenzversicherung informiert werden, dass die Kosten Ihrer Pauschalreise nicht oder nur teilweise übernommen werden, übermitteln Sie uns bitte umgehend folgende Unterlagen, damit wir Ihre Ansprüche zur Erstattung des Gesamt- oder Differenzbetrages über das „Chargeback-Verfahren“ geltend machen können:

    • Vollständig ausgefülltes Reklamationsformular persönlich unterzeichnet
    • Kopien Ihrer Reiseunterlagen (Buchungsbestätigung mit Leistungszeitraum, Rechnungen, Stornierungsbestätigungen, etc.)
    • Kopie Ihres Erstattungsantrages an die Insolvenzversicherung. Alternativ ist eine Kopie der Eingangsbestätigung Ihres Erstattungsgesuches an die Insolvenzversicherung auch ausreichend.
    • Negativbescheid der Insolvenzversicherung

    3. Nach Erhalt Ihrer vollständigen Unterlagen

    Nach Erhalt Ihrer vollständigen Unterlagen werden wir für Sie den Chargeback Prozess einleiten.