Häufig gestellte Fragen zu Ihren Kreditkarten

Neuantragsstellung

Datenänderung

Onlinebanking

  • Welche Unterlagen werden für den LogIn benötigt?

    Neben dem Benutzernamen wird eine PIN benötigt. Für die Erstanmeldung und die Änderung der (Initial-)Pin wird zudem eine TAN-Liste benötigt.

  • Kann ich Überweisungen im Kreditkartenbanking an Drittkonten vornehmen?

    Von Ihrer Kreditkarte können Überweisungen lediglich auf das hinterlegte Referenzkonto ausgeführt werden. Dies erfolgt nicht in ihrem Onlinebanking. Rufen Sie uns hierfür einfach an oder nutzen Sie dasOnline-Formular.

  • Wo finde ich meine Abrechnungen?

    Ihre monatlichen Abrechnungen als PDF Datei finden Sie jetzt unter dem Punkt „Service“ („ePostbox“). Hier werden Ihnen Ihre zur Verfügung stehenden Abrechnungen angezeigt.Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, über den Button "Suche" gezielte Abrechnungen aufzurufen (z.B. Ihre Abrechnung von September 2015). Sollten Sie weiterhin Hilfe in unserem Online Portal benötigen, bitten wir Sie unseren telefonischen Kundenservice unter der Telefonnummer: 02161 9060–120 zu kontaktieren.

  • Wo kann ich im Onlinebanking meinen aktuellen Saldo sehen?

    Ihre Kartenumsätze finden Sie in unserem neuen Online Portal unter „Zum Finanzstatus“. Bitte wählen Sie den Menüpunkt „Vorgemerkte Kartenumsätze“ aus. Hier sehen Sie alle bereits gebuchten Transaktionen des laufenden Monats. Der angezeigte Saldo setzt sich aus bereits gebuchten Transaktionen und vorgemerkten Transaktionen des laufenden Monats zusammen.

Sonstiges

  • Wie kann ich Geld von meiner Kreditkarte auf mein Referenzkonto überweisen?

    Überweisungen können vom Hauptkarteninhaber telefonisch oder schriftlich, versehen mit Unterschrift, vorgenommen werden. Überweisungen ab einem Betrag in Höhe von 10.000 € müssen schriftlich eingereicht werden.

  • Wie kann ich auf meine Kreditkarte einzahlen?

    Damit Einzahlungen auf Ihrem Kreditkartenkonto gutgeschrieben werden können, benötigen wir folgende Angaben:

    Empfänger: Name Karteninhaber
    IBAN: DE35 3101 0833 8810 0115 20
    BIC: SCFBDE33XXX
    Kreditinstitut: Santander Consumer Bank AG
    Verwendungszweck: 16-stellige Kartennummer (ohne Leerzeichen usw.)

    Sind die oben genannten Angaben nicht vollständig vorhanden oder fehlerhaft, ist eine eindeutige Zuordnung der überwiesenen Beträge nicht möglich. Aus Sicherheitsgründen werden die Zahlungseingänge in diesen Fällen an Ihr Girokonto zurücküberwiesen.

  • Wie kann ich Kreditkartenumsätze einsehen?

    Jederzeit im Online Banking und monatlich auf Ihrer Kreditkartenabrechnung.

  • Die Gültigkeit meiner Kreditkarte läuft ab, was muss ich jetzt beachten?

    Sie müssen nicht selbst aktiv tätig werden. Wir senden Ihnen rechtzeitig vor Ablauf der Gültigkeit eine neue Karte zu. Ausnahme: Es gab eine Postretour / dann ist ein schriftlicher Auftrag erforderlich.

  • Was mache ich, wenn meine Kreditkarte gestohlen wird?

    Kommt die Karte durch Diebstahl, Verlust oder in sonstiger Weise abhanden, teilen Sie uns dies bitte unverzüglich mit. Der Karteninhaber ist verpflichtet, die telefonische Sperrmeldung nach Entdeckung des Abhandenkommens an den Sperrannahmedienst (derzeit: 02161 2729889, 24-Stunden-Service) zu übermitteln.

  • Wie kann ich meine Kreditkarte kündigen?

    Die Kündigung bedarf der Textform. Der Kreditkartenvertrag (Hauptkarte und Zusatzkarte) können ausschließlich vom Hauptkarteninhaber gekündigt werden. Der Zusatzkarteninhaber kann seine Kreditkarte ebenfalls schriftlich, mit seiner Unterschrift versehen kündigen. Die Kreditkarte des Hauptkarteninhabers bleibt bestehen. Die Kreditkarte(n) senden Sie bitte entwertet zurück oder bestätigen die eigenhändige Vernichtung. Es bestehen keine Kündigungsfristen.

  • Erhalte ich auf jede Reisebuchung eine Erstattung in Höhe von 5%?

    Es handelt sich um ein freibleibendes Angebot unseres Kooperationspartners Urlaubsplus GmbH. Sie erhalten die Erstattung bei Reisebuchungen über unseren Kooperationspartner Urlaubsplus GmbH. Die Buchung der Reise und die 5%-ige Rückerstattung erfolgen direkt durch die Urlaubsplus GmbH. Bitte beachten Sie die Informationen unter www.santander.de/reisen.

    Mehr zu unserer Reise-Kreditkarte.

  • Wie erfolgt die Umrechnung, wenn ich mit meiner Kreditkarte in Fremdwährung zahle?

    Kreditkartenumsätze in fremder Währung werden in Euro belastet. Die Beträge werden zu den von Visa International oder MasterCard International festgesetzten Wechselkursen des Buchungstages umgerechnet. Der Buchungstag kann von dem Tag abweichen, an dem der Kunde die Transaktion getätigt hat, weil er davon abhängt, wann die Transaktion bei der Bank eingereicht wird.

Reklamation von Kreditkartenumsätzen (Chargeback)

  • Wie ist der Ablauf eines Chargebackverfahrens?

    Eine Reklamation eines Kreditkartenumsatzes ist bei allen Santander Kreditkarten möglich und folgt immer einem festgeschriebenen Ablauf.

    1. Bitte unternehmen Sie zuerst den Versuch, den Sachverhalt direkt mit dem belastenden Unternehmen schriftlich zu klären. Wir benötigen einen schriftlichen Nachweis über den Klärungsversuch für die Einleitung des Chargebackverfahrens. Eine Rückmeldung des Händlers oder des Dienstleisters wird nicht benötigt.
    2. Sofern Sie mit dem belastenden Unternehmen keine zufriedenstellende Lösung finden, füllen Sie bitte einfach das unten verlinkte Formular aus und markieren den Reklamationsgrund. Bitte fügen Sie außerdem den schriftlichen Nachweis über den Klärungsversuch hinzu. Abhängig vom Reklamationsgrund benötigen wir außerdem zusätzliche Dokumente wie z.B. eine Rechnungskopie oder eine Bestellbestätigung. Weitere Information hierzu finden Sie in unserem Reklamationsformular(0.6 MB, PDF).
    3. Nach erfolgtem Chargeback wird das Geld auf ihrem Kartenkonto vorläufig gutgeschrieben.

  • Welche Fristen müssen beachtet werden?

    Etwaige Beanstandungen am vorstehenden Kontoauszug müssen innerhalb von 6 Wochen nach dessen Zugang schriftlich erhoben werden; danach gilt der Saldo als genehmigt.

  • Wie ist das Vorgehen bei einem Nichterhalt von Warensendungen und Serviceleistungen?

    Für die Durchführung eines Chargebackverfahrens im Falle von Nichterhalt von Warensendungen oder Serviceleistungen werden, wie in jedem Fall, das ausgefüllte Reklamationsformular(0.6 MB, PDF) und der schriftliche Klärungsversuch mit dem Händler oder dem Dienstleister benötigt. Zusätzlich müssen eine Rechnungskopie oder eine Bestellbestätigung beigefügt werden, da weitere Bestelldetails, wie zum Beispiel der Name des Händlers oder der Rechnungsbetrag, für die Einleitung des Chargebackverfahrens benötigt werden.

    Sollten Sie solche Dokumente nicht vorliegen haben, benötigen wir eine detaillierte Schilderung, weshalb diese nicht beigebracht werden können.

  • Wie ist das Vorgehen bei einem Erhalt von Plagiaten oder bei Einbehalt der Warensendung durch den Zoll?

    Auch in diesem Fall wird für das Chargebackverfahren ein ausgefülltes Reklamationsformular(0.6 MB, PDF) benötigt. Es gilt jedoch zu beachten, dass dieser Fall nicht im Formular auswählbar ist, sondern im unteren Feld (anderer Reklamationsgrund) genau zu beschreiben ist. Zusätzlich wird ein Nachweis benötigt, dass es sich bei dem erhaltenden Warengegenstand nicht um Originalware handelt. Dafür muss ein unabhängiges Gutachten eines Fachhändlers, welcher diese Art von Ware vertreibt, vorliegen oder eine Bestätigung des Originalherstellers, dass der genutzte Onlineshop kein verifizierter Partner des Unternehmens ist.

    Sollte Ihre Warenlieferung durch den Zoll beschlagnahmt worden sein, ist ein Chargebackprozess nur dann möglich, wenn der Zoll schriftlich bestätigt, dass es sich bei der Warensendung um ein Plagiat handelt und die Ware offiziell beschlagnahmt wurde. Ansonsten gilt die Ware als ausgeliefert und ein Chargebackverfahren kann nicht eingeleitet werden.

  • Ich habe eine Bargeldverfügung am Automaten getätigt. Allerdings erfolgte die Geldauszahlung nicht und meine Kreditkarte ist belastet. Wie kann ich jetzt vorgehen?

    In diesem Fall muss für den Chargebackprozess ausschließlich das ausgefüllte Reklamationsformular vorliegen. Einen Versuch zu unternehmen, den Umstand vorab mit der den Geldautomaten betreibenden Bank zu klären, ist selbstverständlich möglich, jedoch nicht zwingend erforderlich.

  • Wie ist das Vorgehen bei Insolvenz des Händlers oder des Dienstleisters?

    Der Ablauf eines Insolvenzverfahrens ist sehr individuell und somit auch der Chargebackprozess. Sofern Sie, aufgrund einer Insolvenz, ein Chargebackverfahren einleiten möchten, kontaktieren Sie uns bitte. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

  • Wo finde ich weitere Informationen zum Chargeback-Verfahren?

    Unter der folgenden Seite finden Sie weitere Informationen.


Kostenloses Girokonto

Kostenloses Girokonto

Das Konto ohne Kontoführungsgebühren

Jetzt eröffnen
Debitkarte mit Verfügungsrahmen

Debitkarte mit Verfügungsrahmen

Unsere CleverCard leiht Ihnen Geld!

Jetzt beantragen