Abschaltung Online Banking mit Chipkarte und HBCI

Zum 11.09.2019

Wichtige Informationen zur Abschaltung Online Banking mit Chipkarte und HBCI

Seit dem 11.09.2019 ist das Online Banking mit Chipkarte und HBCI eingestellt.

Sie haben weiterhin die Möglichkeit, Online Banking mit PIN/Tan zu nutzen. Sollten Sie für dieses Verfahren noch nicht freigeschaltet sein, laden Sie bitte hier das Antragsformular Online Banking (0.5 MB, PDF) herunter und senden Sie dieses bitte an folgende Adresse:

Santander Consumer Bank AG
- Team Service Desk -
Postfach 10 12 14
41012 Mönchengladbach

Seit September 2019 sind für die Zahlungsauslösung nur noch TAN-Verfahren erlaubt, bei denen für jede Transaktion jeweils eine TAN neu generiert wird (das sogenannte dynamische TAN-Verfahren). Wir, genau wie alle anderen Banken, müssen somit seit September alle iTAN-Listen für den Zahlungsverkehr abschalten. Bitte nutzen Sie aus diesem Grund die Gelegenheit, sich auch für das mobile TAN-Verfahren freischalten zu lassen.

Die Ihnen überlassene Chipkarte brauchen Sie nicht an uns zurückgeben. Bitte zerschneiden Sie die Karte, und entsorgen Sie diese fachgerecht.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Drittanbietersoftware mit Pin/Tan unterstützen. Aufgrund der Vielzahl an Drittanbietersoftware können wir keinen Support zu dieser Software anbieten.


Weitere Neuerungen für dieses Jahr:

Wir führen unser neues PSD2-konformes Online Banking sowie für IOS und Android unsere neue Banking App mit neuem Design ein.

Des Weiteren präsentieren wir Ihnen in Kürze unsere neue Signatur-App. Sie können die App zum Freigeben Ihrer Transaktionen verwenden und Ihre Bankgeschäfte sicher und wie gewohnt erledigen.

Nähere Informationen stellen wir Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung.

PSD2 - Wichtige Neuerungen im Online Zahlungsverkehr

Am 14. September 2019 tritt die Zahlungsdienstrichtlinie PSD2 in Kraft. Nähere Informationen zu den Neuerungen finden Sie hier .